Informationen zur Schulanmeldung

Informationen zur Schulanmeldung

UPDATE 27.04.2020:
Die Corona-Krise wirbelt das gesamte Land durcheinander, und in der Schule ist das nicht anders. Wir hoffen, dass wir bald wieder den regulären Schulbetrieb aufnehmen können. Hierzu gehört, dass im Mai die Anmeldungen für die Aufnahme in die Ludwig-Windthorst-Schule stattfinden – wenn auch unter etwas anderen Bedingungen als sonst.

Unser ursprünglicher Plan, Termine zur persönlichen Anmeldung zu vergeben, wurde durch eine einheitliche Regelung für den gesamten Landkreis Osnabrück geändert. Nun ist leider kein persönliches Treffen mehr vorgesehen.

Häufig gestellte Fragen aus den Aufnahmegesprächen haben wir unten aufgeführt, um das persönliche Gespräch zumindest ein bißchen ersetzen zu können. Vieles findet sich auch hier auf der Homepage. Sollten Sie weitere Fragen haben, rufen Sie uns gerne an!

Die Anmeldung an Schulen im Landkreis Osnabrück findet in diesem Jahr ausschließlich postalisch statt.

Bitte schicken Sie uns
den ausgefüllten Schüleraufnahmebogen,
eine Kopie des letzten Zeugnisses und des
Impfausweises und nach Möglichkeit ein
Passfoto Ihres Kindes (bitte Namen auf der Rückseite notieren) und
ggf. eine Kopie der Feststellung des Sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfs.

Einsendeschluss ist der 15.05.2020

Bei Fragen melden Sie sich gerne im Sekretariat unter der Tel.-Nr. (05426) 94800, in der Zeit von 7.00 – 12.00 Uhr oder per Mail über info(at)lws-glandorf.de.

Alle wichtigen Informationen und Formulare finden Sie unter dem Punkt Service hier auf der Homepage.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Wie kann ich Mitschülerwünsche angeben?
Im Anmeldeformular besteht die Möglichkeit, zwei oder auch drei Mitschülerwünsche einzutragen. Auch wenn kein Anspruch auf die Erfüllung dieser Wünsche besteht, wird in der Regel zumindest einer erfüllt. Sollte in sehr seltenen Fällen keiner dieser Wünsche umgesetzt werden können, rufen wir Sie in jedem Fall an.

Nach welchen Kriterien geschieht die Klassenbildung?
Hier spielen viele Aspekte wie z.B. die Geschlechterverteilung, die Lernentwicklung, die Mitschülerwünsche, Wohnorte und besondere Bedürfnisse eine Rolle. Zu unseren Klassenvorschlägen halten wir immer auch Rücksprache mit den abgebenden Grundschulen hier im Ort.

Wie sind die Bläserklassen organisiert und hat die Teilnahme Einfluss auf die Klassenbildung?
Man kann bei uns verschiedene Blasinstrumente erlernen und hierzu auch Instrumente von der Schule ausleihen. Die Bläserklasse findet in der Klasse 5 als AG im verpflichtenden Ganztagsangebot statt und hat daher keinen Einfluss auf die Klassenbildung. In Klasse 6 wird die Bläserklasse als praktischer Musikunterricht vormittags erteilt, danach bilden die Musiker*innen der Jahrgänge 7-10 unser Schulorchester, die Lu-Wi-Winds. Weitere Informationen zu den angebotenen Instrumenten, zu Auftritten und organisatorischen Fragen finden Sie hier.

Wo finde ich Informationen zum Ganztag, Mittagessen und den angebotenen AGs und Schülerfirmen?
Die Ludwig-Windthorst-Schule ist eine teilgebundene Ganztagsschule, d.h. am Dienstag und Donnerstag findet verpflichtender Nachmittagsunterricht statt, am Mittwoch und teilweise m Montag, kann man am freiwilligen Angebot teilnehmen. Dienstag, Mittwoch und Donnerstag wird Mittagessen in unserer Mensa angeboten. An einem Nachmittag findet Kernunterricht, am anderen eine breite Palette unseres AG-Angebots und der Schülerfirmen statt. Informationen zu Ganztag und Mittagessen finden Sie hier und eine Beschreibung einiger Angebote, AGs und Schülerfirmen gibt es hier.

Wann startet die Einteilung in Kurse?
In Klasse 5 steht zuerst einmal das Ankommen an der LuWi und das Entstehen einer Klassengemeinschaft im Vordergrund. Hier findet ausschließlich Unterricht im Klassenverband statt.
In Klasse 6 teilen wir in Mathematik und Englisch in E-Kurse (erhöhtes Niveau) und G-Kurse (grundlegendes Niveau). In Klasse 7 folgt das Fach Deutsch und im Jahrgang 9 das Fach Physik.

Ab wann kann ich eine zweite Fremdsprache wählen?
Wir bieten als zweite Fremdsprache Französisch ab Klasse 6 an. Im Laufe der Klasse 5 gibt es eine Informationsveranstaltung für Eltern, sowie Schnupperunterricht für die Schüler*innen. In Klasse 8 findet schließlich ein Frankreichaustausch statt, um die erworbenen Sprachkenntnisse in die Praxis umzusetzen und in die französische Lebenskultur hineinzuschnuppern.

Gibt es einen Förderverein für die Schule?
Zum Glück ja! Unser Förderverein ist ein sehr aktives Grüppchen, das durch kreative Ideen schon viele Anschaffungen und Angebote, wie das Anti-Aggressionstraining in Klasse 6, Spielgeräte auf dem Schulhof, Dokumentenkamera und GoPro und weitere mediale Anschaffungen ermöglicht hat. Neue Mitglieder sind gern gesehen! Informationen, Namen und ein Anmeldeformular gibt es hier.

Gibt es Praktika und welche Angebote der Berufsorientierung gibt es?
Das Thema Berufsorientierung ist uns besonders wichtig und findet sich an vielen Stellen durch Praktika im Jahrgang 8, 9 und 10, Praxistage, Berufsberatung, Ausbildungsmessen, Bewerbungstrainings und vieles mehr im Schulalltag wieder. Klicken Sie sich hierzu gerne durch den Bereich der Berufsorientierung hier auf der Homepage.

Wie ist die Struktur einer Oberschule aufgebaut und welche Abschlüsse kann ich machen?
Die Schulzeit kann man grob in drei Abschnitte teilen: die Orientierung in Klasse 5, die Differenzierung in den Jahrgängen 6-8 und die Profilierung im Jahrgang 9 und 10.
Nach dem 10. Schuljahrgang können folgende Abschlüsse in Verbindung mit einer erfolgreich absolvierten Abschlussprüfung erworben werden:
der Sekundarabschluss I – Hauptschulabschluss,
• der Sekundarabschluss I – Realschulabschluss,
• der Erweiterte Sekundarabschluss I, der zum direkten Übergang auf das Gymnasium berechtigt.
Nach dem 9. Schuljahrgang können folgende Abschlüsse erworben werden:
der Hauptschulabschluss,
• (der Abschluss der Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen).
Weitere Informationen finden Sie hier.

Und wie geht es nun los?
Normalerweise laden wir unsere zukünftigen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler noch vor den Sommerferien zu einem Kennenlerntag ein, damit die zukünftigen LuWis ihre Mitschüler*innen, die Klassenlehrer*innen und die neuen Klassenräume kennenlernen können. Geplant ist die Einschulung am 28.8.2020 mit einem Einschulungsgottesdienst im Kripplein Christi und einer anschließenden Willkommensfeier in der Aula. Ob dies coronabedingt so stattfinden kann und wie wir den traditionellen Ablauf gegebenenfalls anpassen, erfahren Sie über die Homepage und per Elternbenachrichtigung.